Vortrag von Prof. Dr. Andreas Trampota, Mi 18 Uhr c.t., U2/00.25

Liebe Freunde und Mitglieder der FGPh,

am kommenden Mittwoch wird Andreas Trampota unsere Ringvorlesung zum Thema „Wer bin ich? Wer sind wir?“ fortsetzen.

„Praktische Identitäten als Brücke zu einer robusten moralischen Identität?“

Eine personale Identität auszuprägen, die man verantworten kann, ist eine unvermeidliche Aufgabe im menschlichen Leben. Von diesem Selbstbild hängt es ab, was wir wertschätzen und als sinnvoll erachten, vor allem auch im Hinblick auf die unser Leben prägenden Formen des Handelns. Diese identitätsstiftende Einheit der Person gibt es für ein sich selbst bestimmendes Wesen wie den Menschen, das durch eine Vielzahl von praktischen Identitäten geprägt ist, immer nur in Form von personaler Integrität.

Wir würden uns freuen, Sie auch dieses Mal wieder zahlreich begrüßen zu können.

Mit besten Grüßen
Ihr Präsidium der FGPh

Posted in Allgemein.