Erinnerung: Mitgliederversammlung. Donnerstag, 19.04.2018, 20:00-22:00 Uhr, U2/02.04 (An der Universität 2)

Liebe Mitglieder und Freunde der FGPh,

wir möchten sie noch einmal daran erinnern, dass diesen Donnerstag die Mitgliederversammlung der FGPh stattfindet. In dieser haben sie dieses Jahr die Möglichkeit einen neuen Vorstand zu wählen. Eine vorläufige KandidatInnenliste können Sie im Sekretariat des Instituts für Philosophie der Universität Bamberg (U2/01.05) einsehen. Gleiches gilt für das Protokoll und die vorläufige Tagesordnung für unsere Sitzung. Weitere Kandidatenvorschläge und Änderungsvorschläge der Tagesordnung können Sie bis zum 18.04.2018 schriftlich (s. Impressum) oder per E-Mail (praesidium@fgph.de) bei uns einreichen. Sie können natürlich aber auch noch im Laufe der Mitgliederversammlung KandidatInnen benennen oder selbst kandidieren.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Seien Sie bis dahin herzlich gegrüßt von

Ihrem Präsidium der FGPh

Ringvorlesung SS 18: Philosophie und Literatur

Seit jeher gibt es eine enge facettenreiche Verbindung zwischen Philosophie und Literatur mit fließenden Grenzen. Mal wird die Literatur philosophisch – man denke an die großen Werke der Weltliteratur wie „Schuld und Sühne“, „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ usw., die philosophische Fragen und Themen aufnehmen – oder die Philosophie literarisch – Kierkegaard und Jacobi schreiben Romane, Nietzsche Aphorismen usw.

Auch in der Theorie wird das Verhältnis von Philosophie und Literatur immer wieder kritisch beleuchtet: Platon formuliert einerseits eine kritische Haltung gegenüber den Sophisten und führt seine eigene literarische Auseinandersetzung mit der Philosophie in Form der Dialoge. Aristoteles beschäftigt sich in der „Kunst der Rede“ mit literaturtheoretischen Überlegungen. Im 18. Jahrhundert führen Idealisten und Romantiker einen Streit um die Wahrheit und Vormachtstellung gegenüber allen Wissenschaften. Dieser Streit beflügelte offensichtlich alle und führte zu einer Blütezeit der Literatur und Philosophie. Neu aufgebrochen – jedenfalls für die Philosophen – ist diese Debatte im 20. Jahrhundert mit dem Zugeständnis einiger postmoderner Denker, allen voran Rorty, dass Philosophie auch nur Literatur sei.

Dieser breit gefächerten Debatte aus philosophischer und literaturwissenschaftlicher Sicht möchten wir uns im kommenden Sommersemester widmen.

Das aktuelle Programm finden Sie unter http://fgph.de/programm/.

 

Einblick in die Arbeit einer Vorstandssitzung 06.04.18, Sekretariat Philosophie U2 um 17Uhr

Am 19.04. findet unsere alljährliche Vollversammlung statt, an der die Mitglieder unter anderem über die Arbeiten des Vorstandes informiert werden. Dieses Jahr finden zudem wieder Neuwahlen für die Vorstandsposten statt.

Falls du jetzt gerne die FGPh unterstützen möchtest und aktiv Vorträge, Lesungen, Theaterstücke oder andere Veranstaltung planen und gestalten möchtest, dir aber noch unsicher bist, wie das alles von statten geht und du erst einmal einen Blick auf das alles werfen möchtest bevor du dich zur Wahl aufstellst, dann hast du jetzt am Freitag noch einmal die Chance dazu.

Nehm einfach einmal an unserer Vorstandssitzung teil um Berührungsängste abzubauen und du sehen, dass das alles gar nicht so schlimm ist, wie es vielleicht scheinen mag. Dazu laden wir dich morgen, am Freitag um 17Uhr ins Sekretariat der Philosophie an der U2 ein und freuen uns auf interessierte Zuschauer und zukünftige Mitwirkende.

Mit besten Grüßen
Ihr Präsidium der FGPh