Vortrag von Sebastian Meisel: Die Ästhetik des Untergangs am 28.11.18, um 18 Uhr c.t., U2.00.25

Liebe Freunde und Mitglieder der FGPh,

was fasziniert Menschen an Untergängen? Weshalb finden sich in jeder Kultur Prophezeiungen über das Weltende und den Zusammenbruch von Gemeinschaften? Und schließlich: welchen ästhetischen Wert haben solche fiktionalen Erzählungen? Um diese und andere Fragen soll es am kommenden Mittwoch, den 28.11.2018 um 18 Uhr c.t. in dem Vortrag von Sebastian Meisel zur „Ästhetik des Untergangs – Überlegungen zur Philosophie und Literatur der Moderne“ gehen. Sie sind eingeladen, sich mithilfe verschiedenster philosophischer und literarischer Werke auf eine Reise zu begeben, die die spezifische Schönheit im und durch den Untergang erklären soll. Dieses Thema ist nicht nur der dunklen Jahreszeit gewidmet, sondern wirft auch ein Schlaglicht auf die aktuellen Verwerfungen der westlichen Gesellschaften, in denen Untergangsnarrationen wieder einen großen Stellenwert haben. Das mag düster klingen, ist aber gar nicht, denn immerhin geht es auch um die Ästhetik des Untergangs.

Wir würden uns also freuen, wenn Sie sich von der düsteren Stimmung nicht abhalten lassen und wir Sie auch dieses Mal wieder zahlreich begrüßen können.

Mit besten Grüßen
Ihr Präsidium der FGPh

Posted in Allgemein.