Programm der FGPh

Ringvorlesung/ Hegelforum:

Wer bin ich? Wer sind wir? Verschiedene Hinsichten auf Identität
Mittwoch, 18-20 Uhr (14tägig), U2/00.25

Die Frage nach unserer Identität beschäftigt uns ein Leben lang. Sie lässt uns nicht los. Sie hat zahlreiche und grundsätzliche Facetten, wie die nach der eigenen inneren Geschlossenheit, d.h. der Kontinuität meiner Identität über Zeit trotz aller Veränderungen, die ich durchlaufe, aber auch die nach unserer grundsätzlichen Verwurzelung innerhalb sozialer Gebilde. Normalerweise beschreiben wir uns selbst, indem wir uns Eigenschaften zuordnen, die von äußeren körperlichen Merkmalen über innere psychische Zustände bis hin zu unserer sozialen und ethnischen Zugehörigkeit oder unseren politischen Einstellung reichen. Einige dieser Eigenschaften ändern sich, andere sind von Dauer, von einigen sagen wir, dass sie uns wesentlich sind, andere dagegen eher nebensächlich. Unser Selbstbild ist damit äußerst komplex und vielseitig, beeinflusst unsere Wahrnehmung der Welt und unser Handeln. Mit der Ringvorlesung und der diesjährigen Hegelwoche werden wir einige dieser Aspekte unserer Identität beleuchten.

03.05.2017

Prof. Dr. Sabine Vogt: Europas Identität und das antike Griechenland

17.05.2017

Sandra Frey: Wer bin ich? – Fünf wesentliche Hinsichten auf Selbstbewusstseinstheorien

31.05.2017

Dr. Fabian Geier: Wozu Identität? – Grundprobleme der Ethik der Selbstreflexion

14.06.2017

Prof. Dr. Andreas Trampota: Praktische Identitäten als eine Brücke zu einer robusten moralischen Identität

26-28.6.2017

Hegelwoche

24.07.2017

Theaterstück: „Judas“ von Lot Vekemans, aufgeführt von Christoph Auer, Regie: Amelie Auer

Podiumsdiskussion

Wozu Philosophie: Berufliche Perspektiven nach dem Studium

28.07.2017, 15-18 Uhr, U2/01.33

Für Philosophiestudent/innen hat die Frage „Wozu Philosophie?“ noch eine ganz andere, konkretere Dimension: Was kann man mit dem Philosophiestudium danach anfangen? Welche beruflichen Perspektiven gibt es? Diesen spezifischen Fragen wollen wir in diesem Workshop nachgehen. Unsere Gastredner werden Ihren Werdegang vorstellen, reflektieren, welche Qualifikationen sie im Studium erworben haben, und wie diese im Beruf erfolgreich eingesetzt werden können, um anschließend mit dem Publikum zu diskutieren.

Mit dieser Podiumsdiskussion eröffnen wir auch eine Ausstellung mit Steckbriefen ausgewählter Philosophieabsolventen aus verschiedenen Berufszweigen, mit der das breite Berufsspektrum verdeutlicht werden kann.